Baustopp kann zu neuen Schäden führen

6.5.2012
Neues zum Baustopp:
Beim Läuten aus Anlaß einer kirchlichen Beerdigung am Sonnabend, 5.5. konnte ich Kirche und Dachboden von innen sehen.

Positiv festzustellen ist, daß die Decke geschlossen ist und daher im Innenraum der Kirche, also in Schiff, Chor und Apsis alle Arbeiten vorgenommen werden können, ohne die Fledermäuse zu beeinträchtigen.
Wieso ein Baustopp sich also auf Innenraum und Orgel erstrecken sollte, ist nicht einleuchtend.

Sehr  kritisch ist aber die durch den Baustopp verursachte Situation des  Daches über Chor und Apsis:

Die behelfsmäßige Abdeckung des Dachstuhls von 1730 mit einer Plane, die nur für kurzfristige Arbeitsunterbrechung gedacht ist,
hält schon jetzt dem starken Regenfall ( am Freitag 40 l/qm) nicht stand.
Schon jetzt regnete es an mind. 5 Stellen durch.

Eine von mind 5 nassen Stellen

Es entstanden nasse Flecken auf der alten Holzbalkendecke des Chores fast über unserem wertvollen Altar (direkt über dem Altar haben wir Buckauer vor ein paar Jahren auf Ratschlag von Maria Meussling eine Plane ausgelegt, die man am unteren Bildrand erkennen kann).
Es ist absurd, daß durch einen Baustopp des DenkmalSCHUTZES neue Schäden an unserer alten Kirche entstehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>